Allgemeine Geschäftsbedingungen der DesignThinkingCoach Academy
Inhaberin: Pauline Tonhauser

A. Allgemeine Regelungen

§1 Geltungsbereich

1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) bilden die Grundlage aller Geschäftsbeziehungen mit Frau Pauline Tonhauser, Inhaberin der DesignThinkingCoach Academy (nachfolgend “DTC Academy”), Rheinsberger Straße 76/ 77 in 10115 Berlin, und ihren Kunden für die über die Webseite designthinkingcoach.de angebotenen Kursangebote (nachfolgend “Weiterbildungskurse”) sowie individuell erstellte Angebote für Beratungsleistungen der DesignThinkingCoach Academy.

Zusätzlich zu den Allgemeinen Regelungen (A) dieser AGB gelten die entsprechenden

  • Ergänzenden Bedingungen für Weiterbildungskurse (B) und
  • Ergänzende Bedingungen für Beratungsleistungen (C).

Sollten die Allgemeinen Regelungen (A) den Ergänzenden Regelungen (B, C) widersprechen, finden letztere vorzugsweise Anwendung.

2. Als Kunden gelten sowohl Unternehmer als auch Verbraucher. Jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft abschließt, welches normalerweise nicht ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden kann, ist ein Verbraucher. Eine natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft gilt als Unternehmer, wenn sie bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausführung ihrer gewerblichen oder selbstständig beruflichen Tätigkeit handelt.

3. Regelungen, die ausschließlich Unternehmer betreffen, sind in den vorliegenden AGB gekennzeichnet. Dies sind insbesondere die Ergänzenden Bedinungen zu den Beratungsleistungen (C).

4. Unsere AGB bilden die alleinige Vertragsgrundlage. Abweichende Bedingungen des Vertragspartners sind für uns nur verbindlich, soweit wir sie ausdrücklich schriftlich anerkannt haben. Zusätzliche und abweichende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Form. Auch Änderungen, Ergänzungen oder die Aufhebung des Vertrages werden nur mit schriftlicher Bestätigung durch uns wirksam.

5. Unsere AGB gelten auch für alle zukünftigen Verträge mit dem Vertragspartner.

§2 Leistungserbringung

Zur Erbringung der Leistungen werden von der DTC Academy sorgfältig ausgewählte eigene Mitarbeiter sowie Dritte eingesetzt. Dies können auch Subunternehmer sein, die den erforderlichen Qualifikationen und Ansprüchen der DTC Academy entsprechen. Es ist der DTC Academy jederzeit freigestellt, die zur Leistungserbringung eingesetzten Mitarbeiter oder Dritte durch solche zu ersetzen, die sich durch vergleichbare Qualifikationen und Erfahrungen auszeichnen.

§3 Preise

  1. Die jeweils gültigen Preise sind Netto-Festpreise. Die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer ist gesondert ausgewiesen. Der Aufschlag der Mehrwertsteuer gilt auch für alle Trainingsrechnungen bei Rücktritt oder Annahmeverzug, die umsatzsteuerpflichtig sind.                                                                                            
  1. Sonderpreise sind nur nach schriftlicher Zusage durch die Geschäftsleitung der DTC Academy gültig.
  2. Übernachtungskosten während der Trainingsaufenthalte sowie anfallende Verpflegungsaufwendungen im Rahmen der Weiterbildungsangebote sind nicht in den Preisen enthalten, sondern werden den Teilnehmern durch die ausführenden Hotels bzw. Veranstaltungsunternehmen in Rechnung gestellt.

§4 Zahlung

  1. Die Zahlung der Gesamtbetrags ist spätestens 21 Tage nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Für die Überweisung ist das in der Rechnung angegebene Konto gültig. Davon abweichende Zahlungstermine erfordern eine schriftliche Bestätigung durch die Geschäftsleitung der DTC Academy.
  1. Die Bezahlung muss in jedem Fall kostenfrei auf das in der Rechnung genannte Konto erfolgen.

B. Ergänzende Bedingungen für Weiterbildungskurse

§5 Leistungsumfang

Die DTC Academy ist auf dem Gebiet der Weiterbildung tätig und bietet ihren Kunden im Zusammenhang der Design Thinking-Methode sowie dem agilen Projektmanagement Kurse in der Erwachsenenbildung an. Die Leistung des gebuchten Kurses erbringt die DTC Academy in Form von Präsenz- oder Onlinekursen. Der Vertragsinhalt hängt immer von der Kursbeschreibung des vom Kunden gebuchten Kurses ab.

§6 Ausführung der Weiterbildungskurse

  1. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
  1. Die DTC Academy behält sich vor, die Veranstaltung bis spätestens sieben Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin wegen Nichterreichens einer Mindestteilnehmerzahl oder aus anderen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Trainers, wenn dieser nicht ersetzt werden kann, höhere Gewalt) abzusagen. Sollten wir uns wider Erwarten nicht in der Lage sehen, mehrere Terminalternativen zu dem betreffenden Seminarthema anbieten zu können, werden wir die bereits entrichteten Teilnahmegebühren zurückerstatten. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt. Selbiges gilt auch bei Buchung von Hotels, Flügen oder Bahnreisen.

§7 Buchung und Umbuchung

  1. Terminbuchung
    Alle Termine sind auf der Website einzusehen und frei wählbar. Der Teilnehmende ist verpflichtet seinen gewünschten Termin 6 Wochen im Voraus schriftlich mitzuteilen. Kurzfristigere Anmeldungen sind nur möglich, wenn Kapazitäten vorhanden sind.
  1. Umbuchungsfristen
    Gebuchte Module können bis zu 21 Tagen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei umgebucht werden. Jedes Modul kann einmalig kostenfrei umgebucht werden. Bei kurzfristigeren Umbuchungen als 21 Tage gelten die Konditionen unter §10 Neubuchung. Umbuchungen bedürfen grundsätzlich der Schriftform.

§8 Stornierung

Kunden haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag über den Weiterbildungskurs zu widerrufen. Eine Stornoerklärung bedarf grundsätzlich der Schriftform.

§9 Krankheitsfall und Vertretung

  1. Ist ein Teilnehmender aufgrund eines Krankheitsfalles oder Unfalls nicht in der Lage an einem gebuchten Modul teilzunehmen, kann er nach Übersendung eines ärztlichen Attestes einmalig einen neuen Termin vereinbaren. Das Attest muss spätestens am 1. Trainingstag des Moduls in digitaler Form eingereicht werden. Ansonsten gelten die Konditionen unter 10 Neubuchung.
  1. Der Teilnehmende kann bis drei Tage vor Trainingsstart (hierzu zählen auch die Coaching Calls) anstelle seiner Teilnahme einen Vertreter benennen, der die Voraussetzungen für das betroffene Modul erfüllt. Ihm entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Erforderlich hierfür ist die vorherige Mitteilung des Ersatzteilnehmers per Email an info@designthinkingcoach.de.

§ 10 Neubuchung

Auf jedes Modul, dass zum wiederholten Male für denselben Teilnehmer gebucht wird, erhält der Teilnehmer 40 Prozent Rabatt auf den Preis. Die Neubuchung muss unter Absprache mit der DTC Academy erfolgen. Die DTC Academy gibt keine Garantie, dass der verpasste Termin im darauf folgenden Durchlauf nachgeholt werden kann. Neubuchungen bedürfen grundsätzlich der Schriftform.

§ 11 Fehlzeiten

Die Teilnahme an Group Coaching Calls, 1:1-Coachings und Modulen sowie Hausaufgaben und Selbstlerninhalte sind zum Erhalt einer Teilnahmebestätigung bzw. des DesignThinkingCoach-Zertifikats obligatorisch.

Fehlt ein Teilnehmer über 10 Prozent der gesamten Trainingszeit eines Moduls (inklusive Coaching Calls)  wird keine Teilnahmebestätigung für ihn ausgestellt. Um die Zertifizierung zu erhalten, muss das betreffende Modul neu gebucht werden. Es gelten die Bedingungen unter §10 Neubuchung. Fehlzeiten müssen spätestens am Vortag kommuniziert werden und das Einreichen anfallender Hausaufgaben mit dem Trainer vereinbart werden.

§ 12 Zufriedenheitsgarantie

Sollte der Teilnehmer während des Trainings feststellen, dass das Training qualitativ nicht seinen Anforderungen entspricht, kann er bis zur Hälfte des laufenden Trainings dieses abbrechen und erhält nach präziser schriftlicher Begründung den vollen Betrag erstattet.

§ 13 Qualitätssicherung

Die angebotenen Trainingsmaßnahmen werden gemäß den Qualitätsgrundsätzen der DTC Academy durchgeführt. Praxisnähe und Menschenorientierung bestimmen den Aufbau und Verlauf der Maßnahmen. Die Trainings erfolgen ausschließlich durch Trainer, die dem Qualitätsstandard der DTC Academy entsprechen.

§ 14 Verschwiegenheitspflichten

  1. Die bei Trainingsmaßnahmen ausgegebenen Kursdokumentationen bzw. etwaige Präsentation oder Modulhandbücher sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne schriftliche Einwilligung der DTC Academy vervielfältigt bzw. an Dritte weitergegeben werden. Gleiches gilt auch für die Übernahme und Weitergabe elektronischer Medien.
  2. Dokumente, die das Creative Commons Zeichen tragen, sind von dieser Regelung ausgenommen – siehe Creative Commons Lizenz.
  1. Die DTC Academy ist berechtigt, alle die Geschäftsbeziehung mit dem Vertragspartner betreffenden Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) zu verarbeiten bzw. in ihrem Auftrag verarbeiten zu lassen. Im Rahmen von Weiterbildungskursen bekannt gewordene Daten von Teilnehmern oder Vertragspartnern werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich internen Zwecken.

§ 15 Schadensersatz

  1. Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere auch Schadensersatzansprüche aus positiver Vertragsverletzung oder unerlaubter Handlung, sind ausgeschlossen, es sei denn, der Schaden ist vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt. Im Falle von Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten wird auch für leichte Fahrlässigkeit gehaftet.
  1. Die Haftung ist beschränkt auf vorhersehbare und vertragstypische Schäden. Diese Beschränkung gilt nicht, wenn gesetzliche Vertreter oder leitende Angestellte der DTC Academy die Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig oder die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten verursacht haben.

§ 16 Video- und Bildmaterial

Während der Weiterbildungskurse werden unter Umständen Foto und Videoaufzeichnungen vorgenommen, die anschließend bei Bedarf Verwendung auf der Webseite oder in sozialen Medien finden. Teilnehmende, die nicht auf dem Bildmaterial zu sehen sein möchten, haben die Pflicht, ihren Wunsch vor Beginn des Trainings dem Fotografen oder Kameramann eigenständig mitzuteilen.

C. Ergänzenden Bedingungen für Beratungsleistungen

§ 17 Verpflegungs-, Reise- und Übernachtungskosten

Der Auftraggeber von inhouse-Weiterbildungskursen sowie Beratungsleistungen verpflichtet sich, die Reise- und Übernachtungskosten ggf. sowohl für die eigenen Teilnehmenden, als auch für die Coaches der DTC Academy zu übernehmen.

§ 18 Urheber- und Nutzungsrechte

Die im Zuge von Beratungsleistungen durch die DTC Academy erstellten Materialien werden dem Kunden mit einem zeitlich und räumlich unbegrenzten, einfachen und nicht übertragbaren Nutzungsrecht für seine internen Unternehmenszwecke zur Verfügung gestellt. Dieses Recht räumt die DTC Academy unter der Bedingung der vollständigen Zahlung der erbrachten Leistungen ein. Weiterhin verbleiben alle geistigen Eigentumsrechte bei der DTC Academy bzw. den entsprechenden Rechteinhabern.

§ 19 Geheimhaltung und Datenschutz

  1. Die DTC Academy sowie der Auftraggeber verpflichten sich, jede Art von Geschäftsgeheimnissen, Veröffentlichungen und nicht allgemein bekannten Tatsachen und Informationen des jeweils anderen Vertragspartners, dauerhaft vertraulich zu behandeln, diese nur zum Zwecke der Vertragsdurchführung zu nutzen und nicht weiterzugeben. Sollte die DTC Academy mit Dritten hinsichtlich der Vertragsdurchführung zusammenarbeiten, sind diese ebenfalls zur Geheimhaltung verpflichtet.
  1. Die DTC Academy erlaubt sich jedoch, Tatsachen und Informationen ohne vorherige Zustimmung des Auftraggebers für mündliche und schriftliche Veröffentlichungen zu nutzen, wenn hier der Auftraggeber nicht namentlich genannt wird und aus den genannten Veröffentlichungen ein Rückschluss auf den Auftraggeber nicht möglich ist.
  1. Der DTC Academy ist es gestattet, Namen und Logo des Auftraggebers als Referenz zur Eigenvermarktung und nur zu diesem Zweck, auch Marke und Firma des Auftraggebers zu nutzen. Von diesem Recht ausgeschlossen sind Inhalte der Zusammenarbeit sowie daraus entstandene Arbeitsergebnisse.

§ 20 Subunternehmer

Sofern nichts anderes vereinbart ist, darf sich die DTC Academy zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen Dritter bedienen.

§ 21 Vertragsrücktritt

Für den Rücktritt von einer gebuchten Leistung gelten folgende Bedingungen:

1. Bis zu vier Wochen vor Beginn der gebuchten Leistung fallen 30 Prozent des Gesamtbetrags an.

2. Bei einem Rücktritt von weniger als vier Wochen vorher fallen 60 Prozent des Gesamtbetrags an.

3. Bei einer Stornierung null bis vierzehn Tage vorher, fallen 80 Prozent des Gesamtbetrags an.

§ 22 Erfüllungsort, Gerichtsstand

1. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Geschäftssitz der DTC Academy Erfüllungsort.

2. Es ist deutsches Recht anwendbar.

Gerichtsstand ist Berlin. Jede Vertragspartei kann die andere Vertragspartei auch an deren allgemeinen Gerichtsstand verklagen.

§ 23 Salvatorische Klausel

Sollte eine der vorstehenden Regelungen unwirksam sein, so behalten die Bedingungen im Übrigen trotzdem ihre Gültigkeit. An die Stelle der unwirksamen Klauseln tritt sodann die gesetzliche Regelung. Soweit eine gesetzliche Regelung nicht besteht, sind die Parteien verpflichtet, eine Vereinbarung zu treffen, die dem mit der unwirksamen Klausel beabsichtigten und wirtschaftlich verfolgten Zweck am nächsten kommt.