Masterclass 4

Design Thinking meets Scrum

Nächste Termine:
09. August 2018
06. Dezember 2018

 Du fragst dich, wie du in einem Unternehmen einen Prototypen zu einem marktreifen Produkt entwickeln kannst? Du möchtest das agile Mindset auf das laufende Produktmanagement übertragen und flexibel auf Marktveränderungen reagieren? 

 

Das erlebst du:

In diesem Workshop lernst du, wie du Design Thinking mit Scrum sinnvoll ergänzen kannst. Zuerst steigst du tiefer in die Scrum-Materie ein und lernst an spannenden Praxisbeispielen, wie das Zusammenspiel von Scrum-Prinzipien, Werten, Rollen, Ereignissen und Artefakten funktioniert. Fokus liegt dabei auf der Rolle des Scrum Master, die du im Laufe des Workshops mit deiner Funktion als Design Thinking Coach verschmelzen lässt.

Deine neuen Kenntnisse über das Scrum-Framework helfen dir, aus dem Prototypen, der im Design Thinking Prozess entstanden ist, ein ausgereiftes Produkt oder Service mit einem Entwicklerteam entstehen zu lassen. Mit Scrum bekommst du einen wichtigen Helfer an deine Seite, der deinem Team durch seinen strukturierten Prozess hilft, langfristig kunden- oder nutzerzentriert zu denken und das Produkt in agiler Manier weiterzuentwickeln.

Während des Workshops merkst du schnell, dass Scrum und Design Thinking den gleichen agilen und nutzerzentrierten Grundgedanken vertreten. Sobald du das Scrum-Framework verstanden hast, verbindest du dein Design Thinking Know-how mit dem neu Gelernten. Durch die Verbindung der Arbeitsweisen und Methoden aus Scrum und Design Thinking, steigst du immer tiefer in die umfassende Welt des agilen und innovativen Arbeitens ein. Du verstehst, wie sich deine Rolle nach dem Design Thinking Prozess ändert und wie du dein Team optimal in dieser Phase unterstützen kannst.

Nach einem Tag mit anregendem Wechsel zwischen Theorie und Praxis, hast du die Grundsätze von Scrum in verschiedenen Simulationen erlebt. Am Abend gehst du mit vielen neuen Einsichten und konkreten Werkzeugen nach Hause, die du gleich in die Praxis umsetzen kannst. Mit deinem neuen Scrum Know-how bist du in der Lage, das Design Thinking Mindset auch nach dem Design Thinking Sprint im Team aufrechtzuerhalten und fortlaufendes agiles Arbeiten sicherzustellen.

Erlebe, wie es nach Design Thinking Prozess weitergeht und mach’ dich bereit für dauerhaftes agiles Produktmanagement!  

 

"Ich stehe kurz davor mich als Innovationsberater im Bereich Tourismus selbstständig zu machen und sah mich als Design-Thinking-Neuling mit zahlreichen Fragen konfrontiert: Wo fange ich an? Wie gestalte ich ein Angebot, wenn ich einen Kunden für einen Design Thinking Workshop gewinnen möchte? Wie könnte sich meine Beratungsdienstleistung für verschiedene Fragestellungen im Rahmen von Design Thinking gestalten lassen? Paulines Tipps und Erfahrungswerte waren eine absolute Bereicherung bei der Gestaltung meiner Beratungsdienstleistung!

Ihr Coaching hat mich außerdem auf zwei wichtigen Ebenen weitergebracht: 1. In der eigenen Geschäftsmodellentwicklung 2. In der differenzierten Angebotsgestaltung von Design Thinking Workshops für unterschiedliche Kunden Die neuen Impulse sind bereichernd für meine nächsten Schritte zum eigenen Berater-Business und meinem ersten konkreten Design Thinking Workshop."

Paolo Parró Partner bei Px2 Consulting

Trainingsinhalte

  • Übergang und Zusammenspiel von Design Thinking und Scrum
  • Zusammenführen der Rollen Design Thinking Coach und Scrum Master
  • Der Scrum-Prozess
  • Rollen in Scrum (Scrum Master, Product Owner, Team)
  • Scrum Artefakte (Sprint Backlog, Product Backlog und User Stories, Product Increment)
  • Scrum Ereignisse (Planungsmeetings, Daily Scrum Meeting, Review, Retrospektive)
  • Das Task Board - Projektfortschritt verfolgen
  • Gemeinsame Reflexion des Erlebten

So unterstützen wir dich:

Als Design Thinker sind wir stets daran interessiert erfolgreiche agile Methoden miteinander zu verbinden und Brücken zu bauen. Auch nach dem Training unterstützen wir dich bei offenen Fragen oder Problemen in einem Skype-Call zwei Wochen nach dem Workshop. Damit du nach der Masterclass erfolgreich mit Scrum weiterarbeiten kannst, bekommst du alle Materialien zum Ausdruck im Großformat.

 

Warum ist dieses Training wichtig?

„Der Design Thinking Prozess ist etwas wundervolles und bringt Menschen in einen kreativen Flow und zu innovativen Ideen für Produkte oder Services. Genau der Zeitpunkt, wo Teams stolz und motiviert ihren neuen Prototypen präsentieren und der Design Thinking Prozess abgeschlossen ist, ist entscheidend für den weiteren Verlauf und Erfolg der neuen Idee. Hier ist es wichtig, als Coach oder Berater mit diesem Enthusiasmus so bald wie möglich in die nächste Arbeitsphase zu starten. Als eine beliebte Arbeitsmethode, die den agilen Kerngedanken weiterträgt und für nachhaltige Innovationen sorgt, kann ich Menschen, die es gerne strukturiert mögen, das Scrum-Framework nur ans Herz legen."

Die Trainer

„Wer innovativ sein will, muss auch bereit sein sich zu verändern“
Pauline Tonhauser
Gründerin von Design Thinking Coach
„Wer innovativ sein will, muss digital denken!“
Anastasia Gramatchikova
Design Thinking Coach & Digital Strategist
„Wer innovativ sein will, muss seine Scheuklappen ablegen und neue Perspektiven zulassen.“
Michael Metzger
Design Thinking Coach & Journalist
„Wer innovativ sein will, muss bereit sein, seine erprobte Herangehensweise einmal außen vor zu lassen.“
Dr. Eva Köppen
Design Thinking Coach
„Wer Innovativ sein will, darf das große Ganze nicht vergessen.“
Kilian Karg
Design Thinking Coach

 

Was du von uns erwarten darfst

  • Alle Trainer haben ihre Ausbildung an der HPI School of Design Thinking absolviert
  • Du erhälst ein attraktives Teilnahmezertifikat für dein Portfolio
  • Intensives Coaching in Kleingruppen – je sieben Teilnehmer stellen wir einen Trainer

"Danke für den inspirierenden Design Thinking Workshop, die professionelle Einführung in Design Thinking und die charmant-klare Moderation. Ich fahre bewegt und beschwingt nach Hause, angereichert mit neuem Wissen, den Kopf voller Ideen und Vorhaben. Design Thinking verstehe ich für mich als strukturierten Prozess mit kreativen Freiräumen und Gestaltungsmöglichkeiten. Offen und zentriert, klar und überraschend, weit, breit und konzentriert, spitz, alles hat seine Zeit und seinen Raum. Die Location war toll, der Rahmen passend und das Team hat sich gut ergänzt."

Hans Hess Trainer und Coach für Veränderungsprozesse

Die Fakten im Überblick:

  1. Dauer: 1 Tag
  2. Investition: nur 999 € netto
  3. Ort: Berlin
  4. Voraussetzung: alle Module
  5. Uhrzeit: 10-18 Uhr (Tag 1), 9-17 Uhr (Folgetage)
  6. Uhrzeit: Implementierungs-Call nach dem Training

Noch nicht sicher?

Wir wollen nur glückliche Teilnehmer in unseren Trainings haben. Deshalb bieten wir eine 100%ige Zufriedenheitsgarantie an. Sollten deine Erwartungen nicht getroffen werden, kannst du bis zur Hälfte des laufenden Kurses abbrechen und dein Geld zurück erhalten.

Nächste Termine

9. August 2018

6. Dezember 2018

Jetzt anmelden!

Wo findet das Training statt?

Wir lieben das Ahoy!, weil es eine kreative, offene Atmosphäre ausstrahlt und viel Raum für Innovation und Kollaboration bietet.

Der gute Cappuccino und der Typ hinter der Bar, im 80ger Jahre Look, machen es zu unserer zweiten Heimat.

Ahoy Berlin - Wattstraße 11 - 2. Hinterhof - 13355 Berlin